KOOPERATIONEN

Erweiterung des eigenen internationalen Netzwerkes

Das Netzwerk der DZ BANK wird erweitert durch Kooperationsabkommen mit Partnerbanken. Dank dieser genossenschaftlichen Vereinigungen steht den Kunden ein weitreichendes und umfassendes Netzwerk von Banken zur Verfügung.

Unico Banking Group
Rue de L'Industrie 26-38
B-1040 Brüssel
Belgien
Tel: +32 2 502 43 18
Fax: +32 2 502 43 68
unico@unicobankinggroup.eu
www.unicobankinggroup.eu

Die Unico Banking Group wurde 1977 durch 6 genossenschaftliche Bankorganisationen gegründet. Heute besteht die Gruppe aus 8 Mitgliedern. Gemeinsam bedienen sie rd. 125 Mio. Kunden aus mehr als 40.000 Standorten in Europa.

Seit Beginn ist es Ziel der Unico, Geschäftskooperationen zwischen den Mitgliedern herzustellen, „Best Practices“ und Know-How auszutauschen und Kräfte zu bündeln für die gemeinsame Weiterentwicklung und Dienstleistungen.
Wolfgang Kirsch ist Chairman des Unico Steering Committee.


CIBP - Confédération Internationale des Banques Populaires
3-4-5 Avenue des Arts
B-1210 Brüssel
Belgien
Tel: +32 2 209 16 80
Fax: +32 2 209 16 89
Generalsekretär: Bernard Huberdeau
www.cibp.eu

Die Internationale Volksbankenvereinigung (CIBP) wurde 1950 gegründet und ist eine von den Vereinten Nationen anerkannte internationale Nichtregierungsorganisation. Ihr gehören genossenschaftliche Banken, Finanzinstitute und Bankenverbände an, deren gemeinsames Ziel es ist, die Entwicklung von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie von Privatkunden zu fördern.

Wolfgang Kirsch ist Vize-Präsident der CIBP sowie Vize-Vorsitzender des Präsidiumskomitees und des Exekutivkomitees.

 

2016 International Summit of Cooperatives

11. bis 13. Oktober 2016 in Québec City, Kanada

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.sommetinter.coop/en


Nach den großen Erfolgen des Summits 2012 und 2014 wird die Desjardins Group und die International Co-operative Alliance zum dritten Mal den International Summit of Cooperatives in Québec City, Kanada vom 11. bis 13. Oktober 2016 veranstalten.

Der Summit gehört zu den weltweit führenden Veranstaltungen für das gesamte Genossenschaftswesen. Er bietet Führungs- und Fachkräften aus Genossenschaften sowie aus kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen auszutauschen, hilfreiche Kooperationen zu schließen und wesentliche Trends zu diskutieren. Renommierte Experten werden dazu neue Studien und Erkenntnisse präsentieren. Vor dem Hintergrund aktueller wirtschaftlicher Rahmenbedingungen sollen insbesondere die erfolgreiche Entwicklung und Stärke von Genossenschaften demonstriert werden.



EACB – European Association of Co-operative Banks
Rue de L'Industrie 26-38
B-1040 Brüssel
Belgien
Tel: + 32 2 230 11 24
Fax: + 32 2 230 06 49
secretariat@eacb.coop
www.eacb.coop

Die „European Association of Co-operative Banks (EACB)“ vertritt die allgemeinen Interessen der genossenschaftlichen Banken bei Fragen, die den Bankensektor und die genossenschaftliche Gesetzgebung betreffen. Sie wurde 1970 gegründet und gehört zu den führenden Lobbyverbänden des europäischen Bankensektors. Ihre 29 Mitglieder sind genossenschaftliche Bankengruppen aus 23 europäischen Ländern.

Die EACB agiert als offizieller Sprecher der genossenschaftlichen Banken bei Europäischen Institutionen. Weitere Aufgaben sind die Bereitstellung einer Plattform zwecks Austauschs von Erfahrungen und Meinungen sowie die Förderung der genossenschaftlichen Prinzipien im Bankensektor auf europäischer und internationaler Ebene.

Nach den Governance-Prinzipien der EACB ist jedes Mitglied unabhängig von seiner Größe, seinem Herkunftsland oder seinem finanziellen Beitrag am Entscheidungsprozess gleichberechtigt beteiligt.