SCHULDSCHEINDARLEHENSMARKT EILT VON REKORD ZU REKORD

Der Markt für Unternehmens-Schuldscheindarlehen verbuchte im vergangenen Jahr erneut Rekordmarken, stellen die Analysten der DZ BANK in ihrer jüngsten Studie "Schuldscheindarlehen" fest. So wurden 136 Schuldscheindarlehen mit einem Gesamtvolumen von rund 27,4 Milliarden Euro emittiert; im Vorjahr waren es 108 Emissionen mit insgesamt 25,4 Milliarden Euro. Wenngleich das durchschnittliche Emissionsvolumen mit rund 202 Millionen Euro unter dem Vorjahresniveau (235 Millionen Euro) lag, bleibt der bereits in den beiden Vorjahren zu beobachtende Trend hin zu größeren Volumina pro Transaktion ungebrochen.

Auch der Start ins Jahr 2018 verlief vielversprechend: Ende Januar 2018 standen bereits Emissionen mit einem Gesamtvolumen von weit über 2 Milliarden Euro zu Buche. Die Analysten der DZ BANK rechnen damit, dass sich die Erfolgsgeschichte des Schuldscheindarlehens fortsetzt; für 2018 erwarten sie ein Gesamt-Emissionsvolumen auf dem Rekordniveau des Jahres 2017.

Zu den aktuellen Entwicklungen am Schuldscheinmarkt äußert sich Bettina-Streiter, Schuldscheinexpertin der DZ BANK, im Interview mit FINANCE-TV

Michael Hedtstück, FINANCE-TV, im Gespräch mit Bettina-Streiter, Schuldscheinexpertin der DZ BANK