FATCA

Eine neue zwischenstaatliche Vereinbarung mit den USA verpflichtet deutsche Finanzinstitute zur Meldung ihrer US-amerikanischen Kunden.

Der Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) ist ein US-amerikanisches Gesetz, das einer erhöhten Steuertransparenz in Bezug auf US-steuerpflichtige Personen dient. Es verlangt insbesondere die Meldung von Daten über Personen, die in den USA steuerpflichtig, aber außerhalb der USA ansässig sind, sowie ihrer Konten und Depots.

FATCA richtet sich an Banken, Versicherungen, Versorgungseinrichtungen und an die Fondsindustrie insbesondere außerhalb der USA, die sogenannten Foreign Financial Institutions (FFIs) – sie alle müssen die Anforderungen von FATCA umsetzen.

Die Bundesrepublik Deutschland und die USA haben ein entsprechendes zwischenstaatliches Abkommen geschlossen (Intergovernmental Agreement/IGA1). Die Umsetzung in nationales Recht hat bereits stattgefunden.

Gemäß der deutsch-amerikanischen Vereinbarung müssen sich deutsche Finanzinstitute – unabhängig von den nationalen gesetzlichen Gegebenheiten – im Laufe des Jahres 2014 auf dem FATCA-Portal des IRS (Internal Revenue Service) registrieren. Seit dem 2. Juni 2014 veröffentlicht der IRS monatlich eine Liste, in der die registrierten Institute mit ihrem Sitzland und ihrer GIIN (Global Intermediary Identification Number) aufgeführt sind Link. Die DZ BANK hat sich rechtzeitig auf dem IRS-Portal registriert, um bereits in der ersten „FFI List“ des IRS aufgeführt zu werden. In Deutschland wird die DZ BANK folgenden Status innehaben: Reporting Financial Institution under a Model 1 IGA; die GIIN lautet: MLAZDU.00000.LE.276.

Die ausländischen Standorte der DZ BANK werden ebenfalls FATCA-compliant sein: Großbritannien war eines der ersten Länder, die ein IGA mit den USA abgeschlossen haben. Polen, Singapur und Hongkong verhandeln derzeit ebenfalls mit den USA über ein zwischenstaatliches Abkommen. Inzwischen sind die Verhandlungen so weit gediehen, dass das US-amerikanische Finanzministerium (U.S. Department of the Treasury) sich bereit erklärt hat, diese Staaten den Ländern gleichzustellen, die mit den USA bereits ein rechtsgültiges IGA abgeschlossen haben. Eine vollständige und immer auf dem neuesten Stand gehaltene Liste der entsprechenden Länder finden Sie unter folgendem Link.

Die GIIN der Auslandsstandorte der DZ BANK lauten wie folgt:

DZ BANK London: MLAZDU.00000.BR.826
DZ BANK Warschau: MLAZDU.00000.BR.616
DZ BANK Singapur: MLAZDU.00000.BR.702
DZ BANK Hongkong: MLAZDU.00000.BR.344