INHABER-GENUSSSCHEIN-EMISSIONSPROGRAMM FÜR HOCHWALD MILCH EG

Die DZ BANK hat erneut eine Genussschein-Emission für die Molkereigenossenschaft Hochwald Milch eG begleitet

Die DZ BANK hat erneut eine Genussschein-Emission für die Molkereigenossenschaft Hochwald Milch eG aus Thalfang begleitet. Es handelt sich um einen sogenannten HGB-Genussschein – ein im Jahr 2014 erstmalig mit diesem Kunden aufgelegtes und seitdem regelmäßig genutztes Produkt. Diesmal wurde es im Rahmen eines einjährigen Emissionsprogrammes eingesetzt und hat die Erwartungen aller beteiligten Parteien mehr als erfüllt. Der ursprünglich vorgesehene Genussscheinrahmen von 40 Millionen Euro konnte wegen der hohen Nachfrage sogar noch aufgestockt werden.

Ziel war es unter anderem, Investoren aus – ebenfalls von der DZ BANK an den Markt gebrachten – auslaufenden Papieren der Jahre 2014 und 2015 für ein erneutes Engagement zu gewinnen. „Gemeinsam mit Hochwald haben wir einen Plan erstellt, mit dem wir potenzielle Investoren nach und nach über die einjährige Laufzeit des Prospektes hinweg gezielt ansprechen konnten“, erklären Kay Steffen und Andreas Armyros, die bei dem Projekt federführend gewirkt haben. „Parallel dazu haben die Alt-Investoren die Möglichkeit bekommen, ihre bereits gehaltenen Genussscheine schon vor deren Laufzeitende zurückgeben und gegen Anteile aus dem neuen Angebot einzutauschen. Letztere sind mit einer Laufzeit von 5 bis 7 Jahren fest mit 3,75 Prozent im Jahr verzinst und daher besonders attraktiv.“ Zu den Investoren gehören vor allem Milchbauern und Genossenschaftsmitglieder, deren Mitarbeiter sowie Banken und Versorgungswerke aus dem Umfeld von Hochwald.

Hochwald plant mit der Emission, die Eigenkapitalquote des Unternehmens zu stärken. Kapital benötigt der Lebensmittelhersteller unter anderem für seine moderne Produktionsstätte, die er derzeit aufbaut. Detlef Latka, CEO der Tochtergesellschaft Hochwald Food, zeigt sich über die überzeichnete Emission erfreut: „Dass wir trotz der COVID-19-Pandemie einen so hohen Zuspruch von unseren Investoren und Mitgliedern erfahren haben, hat uns sehr positiv überrascht und zeigt erneut, wie hoch das Vertrauen in unser Unternehmen ist.“ Mit Blick auf zukünftige Projekte ergänzt er: „Der Genussschein ist über die Jahre zu einem festen Finanzierungsbaustein geworden. Wir werden das Instrument sicherlich auch weiterhin nutzen, um unser Wachstum zu fördern.“

Der Erfolg der Transaktion liegt für Andreas John, Abteilungsleiter Aktienvertrieb der DZ BANK, vor allem in der intensiven Zusammenarbeit von Kollegen aus verschiedenen Abteilungen der Bank sowie der dwpbank: „Ein solch komplexes Verfahren wie die Genussscheinemission können wir nur dann umsetzen, wenn alle an einem Strang ziehen."  

Über Hochwald Milch eG
Die heutige Hochwald Milch eG wurde im Jahre 1932 als Molkerei Erbeskopf eG gegründet. Bereits 1953 wurde der Geschäftsbetrieb der Genossenschaft auf die Hochwald Nahrungsmittel-Werke GmbH - heute Hochwald Foods GmbH - übertragen. Konzernobergesellschaft ist die Hochwald Milch eG.

2003 ist mit dem Kauf des Milchgeschäftes von Nestlé mit den Marken "Bärenmarke", „Glücksklee“ und "Lünebest" der Einstieg in das Markengeschäft gelungen. Die Hochwald-Gruppe hat sich dadurch von einem Handelsmarkenhersteller in Richtung Markengeschäft sowohl national als auch international diversifiziert. Hochwald liefert an Danone-Werke weltweit spezielle Ingredients für die Herstellung von Baby- und Kindernahrung. Ein Kooperationsvertrag mit Danone ermöglicht eine Partizipation an den Süd-Ost-Asiatischen Wachstumsmärkten für Baby- und Kindernahrung. Insbesondere die Zulassung des Standortes Hünfeld für Chinaexporte hat Hochwald weitere Potentiale in Wachstumsmärkten erschlossen.