PRESSEMITTEILUNGEN 2019

21.05.2019

Volksbanken und Raiffeisenbanken starten Echtzeit-Überweisung / 10.900 Transaktionen am ersten Tag

Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken können ab sofort die neue sekundenschnelle Euro-Überweisung in Echtzeit nutzen. Das Verfahren steht bei aktuell 546 teilnehmenden Genossenschaftsbanken im Onlinebanking und über die Banking-Softwareprodukte zur Verfügung. Auch Zahlungen mittels Kwitt, dem bequemen Zahlungstransfer zwischen Privatpersonen über das Smartphone, erfolgen nunmehr auf Grundlage dieser neuen technischen Infrastruktur.

„Unsere Angebote rund um das Girokonto und im Online-Banking bieten den Kunden viel Flexibilität bei der Abwicklung ihrer finanziellen Anliegen. Mit der Nutzung der neuen Echtzeit-Überweisung kommt eine weitere Option insbesondere für zeitkritische Zahlungen hinzu, und das rund um die Uhr“, so Dr. Andreas Martin, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR).

“Instant Payments haben das Potential, mittelfristig neuer Standard im Zahlungsverkehr zu werden. Die hohen Transaktionszahlen gleich am ersten Tag verdeutlichen den großen Bedarf für Echtzeit-Überweisungen bei unseren Kunden“, sagt Thomas Ullrich, Vorstand der DZ BANK AG.

Die Echtzeit-Überweisung wird sukzessive erweitert, sodass die Nutzung von Sammelüberweisungen, was vor allem für Firmenkunden interessant ist, bis Ende des Jahres angeboten werden kann.

Bereits seit November 2018 können Volksbanken und Raiffeisenbanken eingehende Echtzeit-Überweisungen von anderen teilnehmenden Banken empfangen und auf den Zahlungsverkehrskonten ihrer Kunden gutschreiben.

Über die neue Echtzeit-Überweisung

Bei Echtzeit-Überweisungen, auch als Instant Payments bezeichnet, handelt es sich um ein neues europaweites Überweisungsverfahren, das rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr, auch an Wochenenden und Feiertagen, zur Verfügung steht. Überweisungen in Euro werden vom Girokonto innerhalb weniger Sekunden ausgeführt und in der Regel innerhalb von maximal 20 Sekunden auf dem Konto des Zahlungsempfängers zur Verfügung gestellt. Damit können auch Rechnungen noch pünktlich beglichen werden, die kurz vor dem Fälligkeitsdatum stehen. Echtzeit-Überweisungen können derzeit bis zu einem Betrag in Höhe von maximal 15.000 Euro pro Überweisungsauftrag durchgeführt werden.

Zur Nutzung benötigen Kunden lediglich einen Zugang zum Onlinebanking. Voraussetzung für den Transfer in Echtzeit ist, dass die Bank des Zahlungsempfängers ebenfalls das Verfahren unterstützt. Ob eine Überweisung an eine andere Bank oder Sparkasse in Europa bereits in Echtzeit erfolgen kann, wird nach der Eingabe der Überweisungsdaten im Online-Banking geprüft. Kunden können dann diese Ausführungsvariante optional auswählen oder ihre Überweisung weiterhin als Standard-Ausführungsvariante beauftragen.

Die Standard-Überweisung bleibt bestehen

Generell gilt: Für nicht zeitkritische Zahlungen besteht weiterhin wie gewohnt die Möglichkeit, mit der Standard-Überweisung Gelder in Euro innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zu überweisen.