PRESSEMITTEILUNGEN 2018

26.09.2018

DZ BANK debütiert am Green Bond-Markt

Emissionsvolumen beträgt 250 Millionen Euro / hohes Interesse genossenschaftlicher Banken und institutioneller Anleger / Köhler: „Nachhaltigkeit im Kerngeschäft verankert“

Die DZ BANK hat am gestrigen Dienstag ihren ersten eigenen Green Bond am Markt platziert. Die grüne Anleihe im Format Senior Preferred mit einem Volumen von 250 Millionen Euro war deutlich überzeichnet. Insbesondere bei genossenschaftlichen Banken und institutionellen Anlegern war das Interesse an dem Green Bond groß. Die Ausgestaltung der Anleihe orientiert sich an den „Green Bond Principles“ der International Capital Markets Association (ICMA), einem anerkannten internationalen Standard für grüne Anleihen. Die Emission wurde im Rahmen einer „Green Evaluation“ von den Nachhaltigkeitsexperten der Ratingagentur Standard & Poor’s Global Ratings (S&P) mit einem Overall Score der Höchstnote „E1“ bewertet.

„Nachhaltigkeit ist im Kerngeschäft der DZ BANK Gruppe fest verankert. Das untermauern wir mit unserer ersten eigenen Green Bond-Emission. Das hohe Investoreninteresse und die gute unabhängige Bewertung belegen die Qualität der Emission“, sagt Wolfgang Köhler, im Vorstand der DZ BANK für das Konzern-Treasury und das Kapitalmarktgeschäft verantwortlich.

Emissionserlös referenziert auf Windkraft-Finanzierungen in Deutschland

Mit dem eingesammelten Kapital referenziert die DZ BANK auf die Finanzierung von Windkraftprojekten auf dem deutschen Festland („onshore“). Der mit dem Green Bond verknüpfte Pool an Finanzierungen umfasst insgesamt 60 Projekte, mit denen pro Jahr klimaschädliche CO2-Emissionen im Umfang von rund 790.000 Tonnen eingespart werden. Die DZ BANK gehört mit einem Kreditvolumen von etwa fünf Milliarden Euro zu den führenden Finanzierern Erneuerbarer Energien in Deutschland. Der größte Teil dieses Kreditportfolios entfällt auf die Windkraft.

Ausbau der der Expertise im Primärmarktgeschäft mit Nachhaltigkeitsanleihen

In der Begleitung von Nachhaltigkeitsanleihen an den Kapitalmarkt zählt die DZ BANK bereits seit längerem zu den führenden Intermediären in Europa. Allein in den vergangenen 18 Monaten war die Bank an nachhaltigen Emissionen im Volumen von über sieben Milliarden Euro beteiligt. Betrachtet man nur Emissionen von Finanzinstitutionen, Förderbanken und anderen staatlichen Organisationen, ist die DZ BANK führend in Deutschland und liegt europaweit an fünfter Stelle.

Wolfgang Köhler: „Wir haben mit unserer eigenen Green Bond-Emission zusätzliche Expertise aufgebaut, mit der wir auch die Beratung unserer Kunden in diesem Segment weiter stärken. Ein weiterer Wettbewerbsvorteil ist unsere hohe Platzierungskraft im genossenschaftlichen Verbund mit seinen rund 900 Genossenschaftsbanken, zu denen nicht zuletzt die kirchlichen Institute zählen.“

Video-Interview mit DZ BANK-Kapitalmarktvorstand Wolfgang Köhler

Mehr zur Verankerung von Nachhaltigkeit im Kerngeschäft der DZ BANK