PRESSEMITTEILUNGEN 2014

10.04.2014

DZ BANK unterstützt Mentorenprogramm der Sporthilfe

Finanzielle Unterstützung der Sportler-Mentees und Ausrichtung zentraler Events innerhalb des Programms / 65 Mentee-Mentor-Paare arbeiten bereits zusammen

Frankfurt am Main, 10. April 2014 – Die DZ BANK AG wird im Rahmen der Sporthilfe-Initiative „Sprungbrett Zukunft – Sport & Karriere“ neuer Partner des Mentorenprogramms. Das langfristig angelegte Engagement der DZ BANK ermöglicht den Sportler-Mentees, regelmäßige Treffen mit den Mentoren. Darüber hinaus unterstützt das Spitzeninstitut der Volksbanken Raiffeisenbanken zentrale Veranstaltungen des Mentorenprogramms, die von der Stiftung Initiative Werte Stipendium gemeinsam mit der Deutschen Sporthilfe durchgeführt werden. Fünf Führungskräfte der DZ BANK werden sich selbst für ein Mentorat zur Verfügung stellen.

Am heutigen Donnerstag wird ein erstes Treffen der Mentees und Mentoren in der Zentrale der DZ BANK stattfinden. Im Vordergrund des Treffens steht der Netzwerk-Gedanke: das persönliche Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch innerhalb der Mentoren-Gemeinschaft.

Das Mentorenprogramm, das von der der Stiftung Initiative Werte Stipendium bereits 2012 konzipiert wurde, ist im Rahmen der Sporthilfe-Initiative „Sprungbrett Zukunft“ am 16. April 2013 in Berlin offiziell gestartet worden und besteht derzeit aus 65 Mentee-Mentor-Paaren. Top-Manager und Entscheider aus der Wirtschaft werden langjährige Karrierebegleiter und „Sparringspartner“ der von der Sporthilfe geförderten Athleten. Sie beraten und unterstützen bei der Berufswahl, beim Sammeln von Praxiserfahrung und geben Hilfestellungen bei Bewerbung und Berufseinstieg. Zu den Mentees zählen perspektivreiche Nachwuchstalente, arrivierte Sportgrößen wie der zwölffache Schwimmweltmeister Thomas Lurz, der dreifache Bahnradweltmeister Maximilian Levy, Sprint-Europameisterin Verena Sailer oder die Ruder-Olympiasieger Filip Adamski und Andreas Kuffner, aber auch Athletinnen und Athleten wie die ehemalige Welthandballerin Nadine Krause, die sich im unmittelbaren Übergang zwischen Sportlerlaufbahn und Berufskarriere befinden.

Das Mentorenprogramm stellt neben Spitzensport kompatiblen Kurzzeit-Praktika und einem vereinfachten Bewerbungsprozess durch „Kennwort-Bewerbungen“ die dritte tragende Säule der Initiative „Sprungbrett Zukunft – Sport & Karriere“ der Deutschen Sporthilfe dar. Die DZ BANK bringt sich gemeinsam mit weiteren 115 Unternehmen auch in den beiden anderen Bausteinen der Initiative mit attraktiven Angeboten ein.