PRESSEMITTEILUNGEN 2011

25.11.2011

DZ BANK erneut Spartensieger bei Familienfreundlichkeit

Der BestPersAward ist ein Wettbewerb um die beste Personalarbeit in mittelständischen Unternehmen. Er wird alle zwei Jahre vom Institut für Managementkompetenz (imk) unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz an der Universität des Saarlandes ausgerichtet. Auch dieses Mal war die Entscheidung knapp: Für die Sparte „Familienfreundlichkeit“ setzte sich die DZ BANK AG wie schon 2009 durch.

Dass gerade eine Bank zum zweiten Mal hintereinander den Spartensieg „Familienfreundlichkeit“ erringt, ist bemerkenswert. Die Jury belohnte neben flexiblen Arbeitszeiten und -orten insbesondere die Maßnahmen zur Unterstützung von Mitarbeitern mit pflegebedürftigen Angehörigen: Bei der DZ BANK gibt es ein internes und ein externes unternehmensübergreifendes Pflegenetzwerk, betroffene Mitarbeiter können sich in einem Kompetenztraining „Pflege“ weiterbilden und über einen externen Dienstleister wird eine Beratung und Vermittlung von Pflegeleistungen angeboten. Auch für Mitarbeiter mit Kindern wird gesorgt: Die DZ BANK gibt einen Kinderbetreuungskostenzuschuss, subventioniert Krippen- und Kindergartenplätze, vermittelt Tagesmüttern, Notmüttern und Au-pairs über einen externen Dienstleister, bietet eine Ferienbetreuung an und gewährt den Eltern zehn kostenfreie Back-up Tage in Notfällen pro Kind und Jahr.

Insgesamt haben sich 34 Unternehmen aus ganz Deutschland am BestPersAward beteiligt. Das imk führt anhand der ausgefüllten Fragebögen eine wissenschaftliche Analyse im Hinblick auf Professionalität und Zukunftsfähigkeit des Personalmanagements durch. Dabei wird auf strenge Standards gesetzt: Nur wer über mehrere Jahre eine solide, moderne Personalarbeit betreibt, bekommt das BestPersZertifikat. Darüber hinaus werden die Sieger der zehn Sparten mit dem BestPersAward prämiert. Alle beteiligten Unternehmen erhalten ein vertrauliches Kurzfeedback mit Informationen über Stärken und Schwächen ihrer Personalarbeit. Dieses Feedback ermöglicht es den Teilnehmern ihre Personalaktivitäten im Vergleich mit den anderen Teilnehmern zu positionieren und eventuellen Handlungsbedarf abzuleiten. Die feierliche Preisverleihung des BestPersAwards bot den Teilnehmern ein Forum, um mit anderen mittelständischen Unternehmen in Kontakt zu treten und um neue Impulse für die Personalarbeit zu gewinnen.