NEWS-ARCHIV

29.04.2020

DZ BANK unterzeichnet Principles for Responsible Banking der Vereinten Nationen

Mit ihrem Bekenntnis zu den Principles for Responsible Banking (PRB), verpflichtet sich die DZ BANK zu mehr Nachhaltigkeit und Transparenz. Die freiwillige Initiative für verantwortungsvolles Banking wurde von der Finanzinitiative des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP FI) ins Leben gerufen.

Die PRB basieren auf insgesamt sechs Prinzipien und bieten allen Unterzeichnern ein einheitliches Rahmenwerk, um Nachhaltigkeit in ihre wesentlichen Geschäftsbereiche zu integrieren. Die Prinzipien helfen den Mitgliedsbanken zudem dabei, ihre Geschäftsstrategie systematisch an gesellschaftlichen Zielen wie dem Pariser Klimaabkommen und den internationalen Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen auszurichten.

„Der Klimawandel und seine Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft gehören derzeit zu den größten globalen Herausforderungen“, so Uwe Fröhlich, Co-Vorstandsvorsitzender der DZ BANK. „Als Unternehmen des genossenschaftlichen Bankensektors sind wir der Realwirtschaft verpflichtet und verstehen uns als langfristiger Partner unserer Kunden. Unsere langjährigen umfangreichen Aktivitäten auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit werden wir konsequent fortsetzen.“

Die DZ BANK forciert Nachhaltigkeit bereits seit vielen Jahren erfolgreich in ihren Kerngeschäftsfeldern:

  • Die DZ BANK hat im Jahr 2019 insgesamt 16 Green-, Social- und Sustainability-Bond-Emissionen mit einem Volumen von mehr als 10 Milliarden Euro federführend begleitet und gehört somit zu den Top 3 Konsortialbanken im Sustainable-Bond-Markt in Deutschland.
  • Die DZ BANK AG ist gemeinsam mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken größter Durchleiter von Förderkrediten in Deutschland. Das Gesamtförderkreditvolumen betrug zum 31.12.2019 knapp 57 Milliarden Euro.
  • Das Engagement der DZ BANK in der Finanzierung erneuerbarer Energien belief sich per 31. Dezember 2019 auf ein Kreditvolumen von rund 5,4 Mrd. Euro, die in den Ausbau der Infrastruktur oder die Errichtung neuer leistungsfähigerer Anlagen fließen.

Neben internationalen Initiativen wie den Principles for Responsible Banking oder der Climate Bonds Initiative engagiert sich die DZ BANK bei nationalen Vorhaben wie etwa dem Green and Sustainable Finance Cluster Germany oder dem Sustainable-Finance-Beirat der Bundesregierung für eine nachhaltigere Finanzwirtschaft.

Die DZ BANK hat zudem ein eigenes Positionspapier zum Thema Klima veröffentlicht, in dem sie aufzeigt, wie sie den eigenen ökologischen Fußabdruck verbessern, das CO2-arme Geschäftsportfolio ausbauen und zur Unterstützung der Transformation CO2-intensiver Industrien und Aktivitäten beitragen möchte.

Das Positionspapier Klima steht auf der WerteWelt der DZ BANK zum Download bereit.