NEWS-ARCHIV

15.03.2018

Berliner Volksbank und DZ BANK finanzieren Windpark im Saarland / Finanzierungsvolumen 35 Mio. Euro

Die Berliner Volksbank und die DZ BANK haben unter Federführung der Berliner Genossenschaftsbank gemeinsam einen Windpark im Saarland mit 18 Megawatt Nennleistung finanziert. Die Genossenschaftliche FinanzGruppe baut ihre Position als einer der führenden Finanzierer Erneuerbarer Energien mit dieser jüngsten Transaktion weiter aus.

Rund 19.000 Haushalte wird der Windpark in dem Ort Perl, gelegen im saarländischen Landkreis Merzig-Wadern, mit Strom versorgen. Nötig sind dazu sechs Windräder, die mit einem Rotordurchmesser von 115 Metern eine Nennleistung von jeweils drei Megawatt erbringen. Für die Finanzierung haben die Berliner Volksbank und die DZ BANK gemeinsam 35 Millionen Euro bereitgestellt, jeweils hälftig getragen von den beiden Instituten. Die Berliner Volksbank ist die größte deutsche Volksbank und finanziert im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie bereits seit Jahren Erneuerbare Energien-Projekte.

Der Windpark in Perl wurde von dem auf Wind- und Solarenergie spezialisierten Projektierer juwi AG entwickelt und von dem Düsseldorfer Asset Managementunternehmen AREAM erworben. Die Leitung des Windparks wird künftig gemeinsam von juwi (technische Betriebsführung) und AREAM (kaufmännische Betriebsführung) erfolgen. Mit juwi arbeiten beide Banken seit Jahren erfolgreich zusammen.

Die Berliner Volksbank hat seit der Gründung des BeratungsCenters Erneuerbare Energien im Jahr 2011 Projekte mit einem Volumen von rund 500 Millionen Euro finanziert. Der Schwerpunkt liegt bei der Projektfinanzierung von Windenergie- und Photovoltaikanlagen sowie bei der Finanzierung von BHKW-Anlagen und Contracting-Modellen.

Die DZ BANK hat Erneuerbare Energien bereits vor mehr als zehn Jahren als wichtiges Wachstumsfeld definiert. Das von der DZ BANK bereitgestellte Finanzierungsvolumen in diesem Segment beträgt mittlerweile rund 4,7 Mrd. Euro. Damit ist sie einer der wichtigsten Kreditgeber für Erneuerbaren Energien in Deutschland.

Die genossenschaftliche FinanzGruppe ist nicht zuletzt der bedeutendste Vermittler für Kredite der staatlichen Förderbank KfW dar, wobei ein großer Teil der durchgeleiteten Fördermittel „grünen“ Zwecken wie Energieeffizienz oder Erneuerbaren Energien gewidmet ist.