NEWS-ARCHIV

02.03.2017

Lars Hille verlässt den Vorstand der DZ BANK

Lars Hille hat den Aufsichtsratsvorsitzenden Helmut Gottschalk darüber informiert, dass er mit Ablauf seines Vertrages am 14. Oktober 2017 aus dem Vorstand der DZ BANK AG ausscheiden möchte, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen.

„Die Entscheidung von Lars Hille haben wir mit großem Bedauern, aber zugleich mit Respekt für seine weitere persönliche Lebensplanung entgegengenommen. Dies umso mehr, als Wolfgang Kirsch und ich uns in der Einschätzung einig sind, dass Lars Hille, der insgesamt 18 Jahre und davon fast 10 Jahre im Vorstand der DZ BANK tätig ist, maßgebliche Beiträge zu der heute so erfolgreichen Aufstellung der DZ BANK Gruppe und ihrer Reputation insbesondere innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe geleistet hat. Dafür sind wir ihm sehr dankbar“, erklärte Helmut Gottschalk, der Vorsitzende des Aufsichtsrates der DZ BANK.

Lars Hille kam 1998 von der Deutsche Börse AG zur DZ BANK AG und ist seit 2007 Mitglied des Vorstands. Zu seinen Verantwortungen zählen das Kapitalmarktgeschäft mit den Bereichen Research/Volkswirtschaft, Handel und Privatkundenwertpapiergeschäft sowie die Betreuung der Genossenschaftsbanken in Bayern, der Sparda Banken und der PSD Banken. Innerhalb der DZ BANK Gruppe leitet er das Produkt- und Vertriebskomitee Privatkunden. Zudem nimmt Lars Hille Mandate wie den Aufsichtsratsvorsitz der DZ PRIVATBANK und der TeamBank (easycredit) oder in den Aufsichtsräten der Bausparkasse Schwäbisch Hall und der Union Investment wahr.