NEWS-ARCHIV

07.09.2017

„Neuland“ – DZ BANK zeigt junge Kunst aus der Kunstakademie Münster

Unter dem Titel „Neuland“ präsentiert die DZ BANK in Düsseldorf bis zum 2. Oktober mehr als 100 Kunstwerke von 13 Meisterschülern und jungen Absolventen der Kunstakademie Münster.

“Neuland” steht oft als Synonym für die Erkundung neuer Felder und charakterisiert zugleich den schwierigen Berufsstart als freier Künstler. Die Ausstellung zeigt ein breites Spektrum aktueller Gegenwartskunst mit Kunstwerken von Verena Gründel, Marlena Gundlach, Joschua Knüppe, Simon Mehling, Artur Moser, Chiemi Nakagawa, Robin Ortgies, Nadia Pereira Benavente, Cristina Prims Vicario, Julian Reiser, Ferdinand Uptmoor, Malte van de Water und Fabian Warnsing.

“Seit langem verstehen wir die Vielfalt der Kunst in der Region als Spiegel einer freien und offenen Gesellschaft. Die Kunst aus der Region zu fördern, gehört zum Selbstverständnis der DZ BANK. So begreifen wir Förderung auch als aktiv wahrgenommene gesellschaftliche Verantwortung als genossenschaftliche Zentralbank”, sagte Thomas Ullrich, Vorstandsmitglied der DZ BANK, bei der Eröffnung der Ausstellung.

Im Rahmen der seit 2004 stattfindenden Förderausstellungen unterstützt die DZ BANK junge Künstler aus den Kunstakademien Düsseldorf und Münster. Die nunmehr neunte Förderausstellung in der Veranstaltungshalle der DZ BANK, Ludwig-Erhard-Allee 20 in Düsseldorf, ist montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet; der Eintritt ist frei. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Essay von Kay Heymer, Leiter Moderne Kunst im Düsseldorfer Museum Kunstpalast sowie mit Texten von Dr. Stefan Rasche, Kunsthistoriker und Galerist in Berlin.