Nele Karzewski

Bereichstrainee


Was mich bei der DZ BANK überrascht hat: "Eine hohe Flexibilität bei der Gestaltung meines Traineeprogramms sowie vielfältige Einsatzmöglichkeiten in ganz unterschiedlichen Fachbereichen."

Von Beginn an überzeugend

Die DZ BANK wählt ihre zukünftigen Trainees im Rahmen eines zweitägigen Assessment Centers in der Bank aus. Dieser Teil des Auswahlprozesses hat in meinem Fall etwa drei Monate vor Programmstart stattgefunden und mich bei meiner Entscheidung für die DZ BANK wesentlich beeinflusst. Denn nicht nur ich als Bewerber habe versucht, mich von meiner besten Seite zu zeigen. Auch die DZ BANK hat sich während der zwei Tage als attraktiver Arbeitgeber präsentiert.

Innovationen im Haus vorantreiben

Bereits kurz nach meinem Einstieg bei der DZ BANK wurde ich auf das Trendscouting Team der DZ BANK aufmerksam. Die Trendscouts sind eine Initiative für Nachwuchskräfte zur Unterstützung des Innovationsmanagements der Bank. Wir sichten relevante Trends, lassen uns von innovativen Formaten auch außerhalb der DZ BANK inspirieren und starten eigene Aktionen, um Know-how zu Themen rund um Innovation und Digitalisierung weiter in die Bank zu tragen. Als Trendscout habe ich zuletzt bei einer "Cross-Innovation JAM" für Mitarbeiter mitgewirkt. Zur Vorbereitung darauf hatten wir die Möglichkeit, an einem intensiven Moderationstraining teilzunehmen. Solche Workshops tragen dazu bei, dass ich mein Moderations- und Präsentationverhalten reflektieren und verbessern kann.

Agil arbeiten - verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen

Während meines einjährigen Traineeprogramms habe ich vier Monate in einem agilen Softwareentwicklungsprojekt zur Digitalisierung der Geschäftspartneranlage - einem wichtigen Kernbankprozess - mitgearbeitet. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Projektleitung konnte ich bei ganz unterschiedlichen Themen mitwirken und verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen. Das besondere an einem agilen Projekt ist die Arbeitsweise nach Scrum, das war eine ganz neue und spannende Erfahrung für mich. Als Festangestellte werde ich an diesem Projekt in der Rolle des Product Owners weiterarbeiten und sicherstellen, dass die fachlichen Anforderungen unserer Auftraggeber berücksichtigt und richtig priorisiert werden.

Als Projektmanager Produktentwicklungen leiten

Aufgrund meiner zukünftigen Rolle als Product Owner durfte ich bereits zum Ende meines Traineeprogramms mit der langfristigen Seminarreihe "Projektmanagement" starten. Der Zertifikats-Lehrgang besteht aus insgesamt drei Teilen und qualifiziert mich nach erfolgreicher Abschlussprüfung zur Projektleitung. Die erste Veranstaltung hat bereits stattgefunden und ich freue mich auf diese neue Herausforderung.

Sich selbst besser kennen lernen

Als Trainee ist ein zweitätiges Persönlichkeitstraining zum Umgang mit verschiedenen Persönlichkeitstypen fester Bestandteil des Programms. Das Seminar basiert auf Grundlage des Verhaltensmodells "Insights Discovery" und hat mir dabei geholfen, die eigene Menschenkenntnis zu verstärken. Dabei habe ich sehr viel über mich selbst und meinen Umgang mit Kollegen gelernt.

Schon früh ein umfassendes Netzwerk aufbauen

Besonders gut am Traineeprogramm gefällt mir, dass man von Beginn an auf ein Netzwerk von gleichaltrigen Nachwuchskräften in der Bank zurückgreifen kann. In meinem Jahrgang sind wir insgesamt 18 Trainees, verteilt auf 3 Standorte. Durch die Streuung auf ganz unterschiedliche Bereiche hat man im Arbeitsalltag schon einmal einen ersten Ansprechpartner in Schnittstellenbereichen. Um diese Netzwerke zu pflegen und uns regelmäßig auszutauschen, treffen wir uns jeden Freitag zum gemeinsamen Mittagessen in der Kantine. Das wollen wir auch nach Programmende beibehalten.

Weitere Erfahrungsberichte