STEFAN BIELMEIER

Chefvolkswirt und Bereichsleiter

Nach Abschluss seines Studiums der Volkswirtschaftslehre begann Stefan Bielmeier 1996 seine Karriere bei der Deutschen Bank AG. Im Juni 2010 trat Stefan Bielmeier in die DZ BANK ein und ist verantwortlich für den Bereich Research und Volkswirtschaft und ist Chefvolkswirt der DZ BANK. Damit ist er für die strategische Ausrichtung des Bereiches, für sämtliche Wirtschafts- und Finanzmarktprognosen der DZ BANK sowie für die Entwicklung von Positionen der Bank zu gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Fragestellungen verantwortlich. Diese Themen vertritt er auch in zahlreichen öffentlichen Kundenveranstaltungen und in den Medien. Daneben wirkt Stefan Bielmeier in verschiedenen Gremien mit. Sein Hauptanliegen in all diesen Tätigkeitsfeldern ist es, geeignete Investitionsstrategien für Privatanleger in einem schwierigen Umfeld zu entwickeln.

Neben seinen Funktionen in der DZ BANK ist Stefan Bielmeier auch Vorsitzender des Vorstandes der DVFA - Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management e.V., des Berufsverbands der Investment Professionals in Deutschland. Ziel der DVFA und ihrer Mitglieder ist die Pflege des Berufsbildes, die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für die Berufsausübung sowie die Förderung des Verständnisses der Öffentlichkeit für den Beruf.

Daneben leitet Herr Bielmeier die Abteilung "Privatkunden und Aktienresearch" welches der zentrale Ansprechpartner der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Research-Retailgeschäft ist.

Zwischen den Experten des Research steuert diese Abteilung den Informationsfluss und bietet Serviceleistungen für die Kundenberater in Form von unterschiedlichen Research-Paketen, Fachvorträgen für Kundenveranstaltungen sowie Beraterschulungen, Telefonkonferenzen zu aktuellen Kapitalmarktentwicklungen, Privatkundenpublikationen, regelmäßigen Experten-Videos an. Außerdem ist die Abteilung für den Internetauftritt verantwortlich. Hier wird außerdem das Research zu Derivaten, Rohstoffen, Technischer Aktienmarktanalyse und Aktienstrategie erarbeitet, und im Rahmen der strategischen Asset Allocation werden Investmentstrategien entwickelt und auf die aktuelle Marktlage zugeschnittene Zertifikatestrategien formuliert.

Ebenfalls hier angesiedelt ist das Aktienresearch, das rund 300 Unternehmen analysiert, insbesondere aus DAX, MDAX, TecDax und SDAX sowie die größten europäischen und amerikanischen Blue-Chips und weitere ausgesuchte Unternehmen weltweit.

Einen separaten Schwerpunkt der Abteilung stellt die Nachhaltigkeitsanalyse dar, im Rahmen derer börsennotierte Unternehmen zusätzlich zu den Finanzkennzahlen auch im Hinblick auf Ökologie, Soziales und Governance beurteilt werden.