DZ BANK IST PROGNOSTIKER DES JAHRES 2013

Die DZ BANK belegt nach einer Auswertung im Auftrag der Süddeutschen Zeitung Platz 1 auf der Rangliste der Konjunktur-Prognosen für das Jahr 2013.

Die DZ BANK belegt  nach einer Auswertung im Auftrag der Süddeutschen Zeitung Platz 1 auf der Rangliste der Konjunktur-Prognosen für das Jahr 2013. Bereits im Dezember 2012 hatten Chefvolkswirt Stefan Bielmeier und sein Team richtig vorausgesagt, dass auch die deutsche Wirtschaft 2013 nicht unbeschadet durch die Euro-Krise käme und nur um 0,4 Prozent wachsen werde. Andere Konjunkturexperten waren optimistischer gewesen, wenn auch verhalten. Drei von 46 Experten rechneten mit Raten von mehr als einem Prozent.

Darüber hinaus zählen Bielmeier und sein Team laut Süddeutsche Zeitung zu den wenigen Experten, die Ende 2012 einen erneuten drastischen Rückgang der Investitionen in der deutschen Wirtschaft erwartet hatten. Umgekehrt setzten die DZ BANK-Ökonomen zu Recht darauf, dass die Konjunkturflaute kaum negative Spuren am Arbeitsmarkt hinterlassen werde.

An zweiter Stelle in der Rangliste der Prognostiker 2013 steht nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen die Citigroup. Es folgen die Experten der Landesbank Berlin (Platz 3), der Bundesbank (Platz 4) und der Commerzbank (Platz 5). Die komplette Rangliste finden Sie hier.

Die Prognosen der Konjunkturexperten werden seit 2002 jährlich ausgewertet. Das Ranking erschien bis 2012 in der Financial Times Deutschland.