ROHSTOFFE

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) führt vierteljährlich einen Prognosetest durch. Dabei werden die Einschätzungen und Erwartungen der Banken zu internationalen Finanzmarktdaten gewertet. Am ZEW-Prognosetest mit der Prognoseabgabe am 28. März 2014 haben 20 Banken teilgenommen. In der Kategorie „Bester Punkt-Prognostiker“ Rohöl (Brent) belegten die Analysten der DZ BANK den ersten Platz. Sie verteidigten ihre Spitzenposition aus dem Vorquartal. In einer von Bloomberg erstellten Rangfolge der erfolgreichsten Rohstoffanalysten im Energiesektor – basierend auf den Prognosen der vorangegangenen acht Quartalen bis einschließlich 31. März 2014 – eroberten die Analysten der DZ BANK den zweiten Platz. Auch in den folgenden Quartalsauswertungen waren sie unter den Top 5.

"Best forecasters of energy prices Q1 2014" 5 Spitzenplätze in 2014

Bloomberg

Quelle: Bloomberg, 07. April 2014

Quelle: Bloomberg, 30. Juni 2014

Quelle: Bloomberg, 01. Oktober 2014

Used with permission of Bloomberg L.P. Copyright@ 2014 All rights reserved.Quelle: Bloomberg, 9. Januar 2015

 Used with permission of Bloomberg L.P. Copyright© 2015. All rights reserved.

Die von Bloomberg erstellte Rangfolge der erfolgreichsten Rohstoffanalysten im Energiesektor basiert auf den vergangenen acht Quartalen bis einschließlich 31. Dezember 2014.

Die Genauigkeit der Prognosen, gemessen an der durchschnittlichen Fehlerspanne (Average margin of error), wurde nach der Formel ((Vorhersage minus Spotrate) dividiert durch die Spotrate) ermittelt.

Bloomberg‘s Commodity Forecasting (CPFC) umfasst den Zeitraum vom ersten Quartal 2013 bis einschließlich des vierten Quartals 2014. Jede der acht Teilprognosen wurde gleich gewichtet. Die fünf erfolgreichsten Analysten werden in der Tabelle ausgewiesen. Analysten, die sich für die Teilnahme qualifizierten, mussten mindestens vier Prognosen abgeben, davon mindestens zwei in den vergangenen vier Quartalen.

Quelle: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Juli 2014

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) führt vierteljährlich einen Prognosetest durch. Dabei werden die Einschätzungen und Erwartungen der Banken zu internationalen Finanzmarktdaten gewertet.

Der in Klammern angegebene Wert (Theil‘s U) gibt an, ob die Prognosen der Banken besser (Wert kleiner als 1) oder schlechter (Wert größer als 1) als die Benchmark waren.