DATENSCHUTZHINWEISE FÜR GÄSTE IN DEN RÄUMLICHKEITEN DER DZ BANK

Stand: 20.02.2019

Diese Datenschutzhinweise klären Sie darüber auf, welche Datenerhebungen bei Gästen in unseren Räumlichkeiten erfolgt, zu welchen Zwecken wir diese Daten verarbeiten und welche Rechte Sie als Betroffener im Hinblick auf diese Datenverarbeitung haben.


1 Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortlicher:

DZ BANK AG
Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main
(kurz: DZ BANK)
Platz der Republik
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447-01
Telefax: +49 69 7447-1685
E-Mail: mail@dzbank.de

Sie erreichen unseren betrieblichen
Datenschutzbeauftragten unter
nebenstehender Anschrift

sowie mittels
Telefon: +49 69 7447-94101
Telefax: +49 69 427267-0539
E-Mail: datenschutz@dzbank.de
 

2 Welche Quellen und Daten nutzt die DZ BANK?

Räumlichkeiten der DZ BANK sind in der Regel nicht frei zugänglich. Zutritte sind dann nur nach Anmeldung möglich. Bei der Anmeldung werden Ihre Daten direkt bei Ihnen bzw. von Ihnen erhoben. Die Erfassung erfolgt durch Mitarbeiter am Empfang. Gewöhnlich umfasst die Datenerhebung neben Ihrem Namen und ggf. dem Namen des Unternehmens, in dessen Auftrag Sie uns aufsuchen, auch Angaben zum Besuchten und zur Besuchszeit. Sofern Ihnen ein temporärer Ausweis für den Zutritt überlassen wird, notieren wir zudem dessen Nummer.


3 Wofür verarbeitet die DZ BANK Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die DZ BANK verfolgt mit einer restriktiven Zutrittskontrolle den Schutz ihrer am Standort tätigen Mitarbeiter aber vor allem auch der Informationen und Daten ihrer Kunden und Vertragspartner, die am Standort verarbeitet werden. Zutritte sind nur berechtigten Personen zu erlauben. Eine Berechtigung kann sich durch einen Besuch bei einem am Standort tätigen Mitarbeiter der DZ BANK ergeben. Hierfür ist eine Anmeldung und Abholung erforderlich. Die Ausweisnummer notieren wir bei Besuchern, um eine Rücklaufkontrolle dieser Ausweise zu ermöglichen oder Ausweise z.B. bei Verlust gezielt sperren zu können.
Wir erfüllen insofern gesetzliche Auflagen, unter anderem aus der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Darüber hinaus verfolgen wir berechtigte Interessen, wenn es um die allgemeine Sicherheit der Gebäude und die Durchsetzung unseres Hausrechts geht. Die formelle Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist somit Art. 6 Abs. 1 lit. c und f DSGVO.


4 Wer ist Empfänger Ihrer Daten?

Für die Empfangsdienste kann die DZ BANK auch externe Dienstleister beauftragen, die dann ausschließlich auf Weisung der DZ BANK die Verarbeitung der Daten vornehmen.
Die personenbezogenen Daten werden nur anlassbezogen ausgewertet. Bei einem Verstoß gegen die Hausordnung, der Verübung einer Straftat oder wenn gesetzliche Bestimmungen es erfordern, können die Daten an Sicherheitsbehörden oder externe Rechtsanwälte übergeben werden.


5 Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden nach spätestens vier Wochen gelöscht, sofern keine nationalen Rechtsvorschriften eine längere Aufbewahrung erforderlich machen.


6 Welche Rechte als Betroffener haben Sie?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO sowie das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO (hierzu finden Sie gesonderte Informationen im weiteren Verlauf dieser Datenschutzhinweise). Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO.


7 Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten?

Das Sicherheitskonzept unserer Standorte sieht grundsätzlich eine Erfassung der vorstehend beschriebenen Daten vor. Ohne die Bereitstellung dieser Daten ist insofern ein Zutritt zu unseren Standorten nicht möglich.


8 Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

8.1 Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage eines berechtigten Interesses der DZ BANK) erfolgt, zu widersprechen.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

8.2 Widerspruch
Der Widerspruch kann formfrei bei oben genannten Kontaktdaten erfolgen.


9 Schlussbemerkung / Hinweis

Insbesondere aufgrund technischer Weiterentwicklungen, aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben oder aufgrund organisatorischer Veränderungen werden wir diese Datenschutzhinweise anpassen bzw. aktualisieren und auf unserer Internetseite www.dzbank.de/datenschutzhinweise veröffentlichen. Auf Anfrage stellen wir die jeweils aktuellen Datenschutzhinweise auch als Datei (PDF) oder papierhaft zur Verfügung, empfehlen jedoch, sich stets auf unserer Internetseite über den aktuellen Stand zu informieren. Bei Änderungen werden wir jeweils prüfen, ob eine Verpflichtung zur aktiven Benachrichtigung über die Änderungen gegeben ist und in diesen Fällen der Benachrichtigungspflicht entsprechend nachkommen. Andernfalls ersetzen wir einmal durch uns verteilte Dateien oder Ausdrucke nur auf erneute Anfrage durch jeweils aktuelle Fassungen.