DATENSCHUTZHINWEISE ZUR TELEFONAUFZEICHNUNG

1.    Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

 

DZ BANK AG

Platz der Republik,

60325 Frankfurt am Main

Postalisch: 60265 Frankfurt am Main

Telefonisch: +49 69 7447-01

Telefax: +49 69 7447-1685

E-Mail: mail@dzbank.de

 

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:

DZ BANK AG

Datenschutzbeauftragter

60265 Frankfurt am Main

Telefonisch: +49 69 7447-94101

Telefax: +49 69 427267-0539

E-Mail: datenschutz@dzbank.de

 

2.    Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Im Zusammenhang mit Wertpapierprodukten erfolgt die Telefonaufzeichnung und Aufbewahrung der Aufzeichnungen zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, Art. 6 Abs. 1c) DSGVO – nämlich der Pflicht zur Telefonaufzeichnung aus § 83 Abs. 3 WpHG.  Die Telefonaufzeichnung im Kundensupport erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO). Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Die Aufbewahrung der Telefonaufzeichnungen im Kundensupport dient der Beweissicherung, dass keine Anlageberatung oder Falschauskunft erfolgt ist.

 

3.    Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb der Bank erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung Ihrer Anfrage benötigen. Die Bankenaufsicht hat das Recht im Rahmen ihrer Kontrollen Aufzeichnungen der Bank anzusehen. Zudem können im Rahmen der Rechtsverteidigung die Daten an Rechtsanwälte und Gerichte weitergeleitet werden. Auch setzen wir im Rahmen der Auftragsverarbeitung (Artikel 28 DSGVO) einen IT-Dienstleister ein.

 

4.    Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nicht statt und ist auch nicht geplant.

 

5.    Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Telefonaufzeichnungen die im Zusammenhang mit Wertpapierprodukten erfolgen, werden gemäß § 83 Abs. 8 WpHG für die Dauer von 5 Jahren – mit Zustimmung der BaFin noch 2 weitere Jahre gespeichert. Die Telefonaufzeichnungen im Kundensupport werden für die Dauer von 10 Jahren gespeichert.

 

6.    Verpflichtung, die personenbezogenen Daten bereitzustellen

Um mit Ihnen kommunizieren, Ihnen Auskünfte zu erteilen oder Geschäfte abwickeln zu können, benötigt die DZ BANK Ihre Kontaktdaten.

 

7.    Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit gegenüber dem unter Ziffer 1 genannten Verantwortlichen oder direkt gegenüber dem dort benannten Datenschutzbeauftragten widerrufen.