DATENSCHUTZHINWEIS

Die DZ BANK AG freut sich über Ihren Besuch auf unserer Website und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internet-Seiten sicher fühlen.
Die DZ BANK erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogen Daten zur Bereitstellung des Internetauftritts nach Maßgabe der geltenden gesetzlichen Bestimmungen sowie nach Maßgabe dieses Datenschutzhinweises.
Sofern Sie uns persönliche Daten mitteilen, werden wir diese mit banküblicher Sorgfalt und entsprechend der datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandeln. Daten, die Sie im Rahmen von Nachrichten über das Kontaktformular oder per E-Mail an uns senden, werden über unseren E-Mail-Provider in einer gesicherten Umgebung an uns weitergeleitet und nach Beantwortung umgehend gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.
Bei vertraulichen Nachrichten an uns verwenden Sie zu Ihrer Sicherheit bitte den Postweg. Daten, die Sie zur Nutzung Ihres Musterdepots eingeben, werden lediglich für Ihr Musterdepot genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Musterdepot-Daten können Sie jederzeit via Internet ändern oder löschen.

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten
Personenbezogene Daten werden im Rahmen dieses Internetauftritts nur im technisch notwendigen Umfang erhoben, verarbeitet und genutzt. In der Regel können Sie die Seiten der DZ BANK AG besuchen, ohne dass wir persönliche Daten von Ihnen benötigen. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder über den in diesem Datenschutzhinweis hinausgehenden Rahmen an Dritte übermittelt.
Persönliche Daten werden nur dann und nur zu diesem Zweck erhoben und verarbeitet, wenn Sie diese eingeben um z.B. Informationsmaterial zu bestellen oder ein Musterdepot anlegen wollen. Diese Informationen werden in verschlüsselter Form übertragen, um einem Missbrauch durch Dritte vorzubeugen.

Links zu Facebook, Twitter, Xing, Kununu, Google+ und YouTube
Auf unseren Webseiten sind teilweise Links zu Facebook, Twitter, LinkedIn, XING, Kununu, Google + und YouTube enthalten („Drittanbieter“). Wir verzichten jedoch auf Social Plug-Ins dieser Drittanbieter, so dass allein aufgrund eines Besuchs unserer Webseiten keine personenbezogenen Daten an diese Drittanbieter übertragen werden. Erst mit einem Klick auf das Symbol eines der Drittanbieter gelangen Sie auf dessen Webseite. Auf den Webseiten dieser Drittanbieter werden dann Daten erhoben, verarbeitet und genutzt. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die diese Drittanbieter erheben, verarbeiten und nutzen. Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung dieser Daten entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Drittanbieters auf folgenden Webseiten:
Facebook: http://de.facebook.com/privacy/explanation.php
Twitter: https://twitter.com/privacy?lang=de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy
XING: https://www.xing.com/privacy
Kununu: http://www.kununu.com/info/datenschutz
Google +: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/


Speicherung von Daten aus Kontaktformularen
Ihre Daten, die Sie in den Adressfeldern der Kontaktformulare auf unseren Seiten eingetragen haben, sowie Datum und Uhrzeit Ihrer Einwilligung werden verschlüsselt an die DZ BANK AG geschickt. Dritte können nicht auf Ihre Daten zugreifen.
Die DZ BANK AG verwendet diese Daten ausschließlich dazu, Ihre Anfrage zu beantworten bzw. Ihren Informationswunsch zu erfüllen und Ihnen, ggf. über einen zur Vertraulichkeit verpflichteten Versanddienstleister, Ihr gewünschtes Infomaterial zukommen zu lassen. Ihre Daten werden anschließend gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie keinen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte richten Sie Ihren Widerruf an:
DZ BANK AG
Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank
Platz der Republik
60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 7447-01
Telefax: +49 (0)69 7447-16 85
E-Mail: mail@dzbank.de


Speicherung von IP-Adressen
Informationen über IP-Adressen werden in den jeweiligen Infrastrukturkomponenten (insbes. Protokolldateien der Webserver / Firewall) zum Zweck der Bereitstellung der Serviceleistung abgespeichert. Zusätzlich erfolgt eine Speicherung der IP-Adressen für Webreporting-Zwecke für einen Zeitraum von 31 Tagen. Es findet keine Verknüpfung zwischen personenbezogenen Daten in der Anwendung und der zugreifenden IP-Adresse statt.

Auswertung und Speicherung von Log-Files
Bei der Nutzung der Website werden die von Ihrem Browser an den Server übermittelten Daten erfasst und gespeichert. Dies umfasst üblicherweise Informationen über den Typ und die Version des von Ihnen verwendeten Browsers, das verwendete Betriebssystem, die Referrer URL (die Webseite, von der aus Sie zu dieser Website gelangt sind, den Hostnamen des zugreifenden Rechners (die IP Adresse) sowie die Uhrzeit der Serveranfrage. In der Regel lassen sich diese Daten nicht bestimmten Personen – und damit auch nicht Ihnen – zuordnen. Weder wird zu diesem Zweck ein Abgleich der Daten mit anderen Daten vorgenommen, noch werden sie hierfür mit anderen Daten zusammengeführt. Die Daten aus den Logfiles werden auch nicht zu statistischen Auswertungszwecken benutzt.


Cookies
In einigen Bereichen der Website setzt die DZ BANK AG sogenannte Cookies ein, um Ihnen unsere Leistungen individueller zur Verfügung stellen zu können. Cookies sind Kennungen, die ein Webserver an Ihren Computer senden kann, um ihn für die Dauer Ihres Besuches zu identifizieren.
Es besteht generell die Möglichkeit, sich Cookies im Browser (z. B. in Mozilla Firefox unter "Extras --> Einstellungen --> Datenschutz --> Cookies anzeigen") anzeigen zu lassen. Sie können Ihren Browser auch so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert.
Cookies werden von der DZ BANK AG nicht persistent, sondern für die Laufzeit der Sitzung bzw. des Browsers gespeichert. Das jeweilige Cookie speichert die Identität (ID) der Benutzersession, um die Zuordnung zum Benutzer vornehmen zu können.


Webanalyse-Cookies
Auf einigen Websites der DZ BANK AG kommen die Webanalyse-Tools "WebTrends" bzw. "Piwik" zum Einsatz. Die Analyse des Nutzerverhaltens ist wichtig, da auf diese Weise die Nachfrage nach Inhalten anonymisiert analysiert und so das Angebot optimiert werden kann. Soweit für diese von Ihnen genutzten Websites zutreffend erheben wir Echtzeitdaten wie bspw.
• Datum
• Anzahl der durchgeführten Aktionen auf der Website
• Verbrachte Zeit auf der Website
• Herkunftsland
• Browserversion
• Betriebssystem
• Anzahl neuer und wiederkehrender Besucher
• Verweisende Quelle
• Zielkonversationsrate
• IP-Adresse (diese werden nicht ausgewertet)
Die Analyse-Tools funktionieren durch das Setzen eines Cookies, das über das Ende Ihres Besuches hinaus als sog. "First Party Cookie" mit einer darin gespeicherten anonymisierten ID als kleine Textdatei auf Ihrem Endgerät unter dem Namen WT_FPC bzw. _pk_id.12345 (Nummer ist individuell) gespeichert wird. Das Cookie hat eine unbegrenzte Laufzeit und ermöglicht die nichtpersonenbezogene Analyse des Verhaltens auf der Website. So können wir z.B. erkennen, von welcher Seite aus Besucher auf unsere Webseite gekommen sind und welche Seiten sich auf der Internetseite der DZ BANK AG wie lange angesehen wurden. Wir können darüber hinaus auswerten, wie viele und welche Dateien von Besuchern heruntergeladen wurden. Mit Hilfe der ermittelten Daten versuchen wir, den Service auf der Webseite entsprechend dem Nutzerverhalten anzupassen und zu optimieren. Ein Personenbezug ist für uns über diese Cookies nicht herstellbar. Die Cookies werden für Zwecke der Erstellung von nicht unmittelbar personenbezogenen Nutzerstatistiken verwendet („pseudonyme Nutzungsprofile“). Sie haben das Recht, dieser Nutzung Ihrer Daten zu widersprechen. Ihr Widerspruchsrecht können Sie geltend machen, indem Sie die Nutzung von Cookies einschränken.
 

Einschränkung von Cookie-Nutzung
Sie können die Analyse des Nutzerverhaltens unterbinden, wenn Sie in Ihrem Browser das Setzen von Cookies durch diese Domain (dzbank.de) blockieren, indem Sie z.B. eine Ausnahme im Browser einrichten (so z.B. im Browser Firefox). Bitte sehen Sie ggf. in der Programmhilfe nach, wie Sie dies in Ihrem Browser einrichten können.
Natürlich können Sie auch anlassbezogen im Einzelfall oder periodisch die o.g. Cookies in Ihrem Browser löschen, um Trackinginformationen zu löschen.
Sie haben außerdem die Möglichkeit, jede Form von Benutzer-Analyse auf dieser Website künftig zu unterbinden, wenn Sie ein sog. Block-Cookie bzw. Opt-Out-Cookie setzen.

Nutzung und Weitergabe persönlicher Daten und Zweckbindung
Alle im Rahmen der Dienstleistungen der DZ BANK AG anfallenden oder erhobenen personenbezogenen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Gesetzen und Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten nur zum Zweck der Vertragsabwicklung und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Beratung und Betreuung unserer Kunden und Interessenten und die bedarfsgerechte Produktgestaltung erhoben, verarbeitet und genutzt. Zusätzlich verpflichtet sich die DZ BANK AG gegenüber ihren Kunden zur Beachtung des Bankgeheimnisses.
Sofern auf den Websites der DZ BANK AG spezielle Services angeboten werden und Sie diese in Anspruch nehmen, kann es erforderlich sein, Ihre personenbezogenen Daten an einen Dienstleister zu übermitteln. Auf die Übermittlung an Dritte wird dann im Rahmen des jeweiligen Services noch einmal gesondert hingewiesen. In diesem Fall wird die DZ BANK AG den jeweiligen Dienstleister verpflichten, die übermittelten personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den maßgeblichen datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu verarbeiten, die Daten ausschließlich für den vereinbarten Zweck zu verwenden und nicht an Dritte weiterzugeben bzw. Dritten die Daten nicht zugänglich zu machen.


Datensicherheit
Die DZ BANK AG trifft technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um die Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.


Datenschutzbeauftragter
Entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen hat die DZ ANK AG einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich direkt an ihn wenden.

datenschutzbeauftragter[at]dzbank.de

(Bitte keine unerbetene Werbung per E-Mail)

oder

H-P Richter
Datenschutzbeauftragter
c/o DZ BANK AG
Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank
60265 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0)69 7447 2804
Telefax +49 (0)69 7447 2197

Auskunftsrecht und öffentliches Verfahrensverzeichnis
Auf Anforderung teilen wir Ihnen entsprechend dem geltenden Recht schriftlich mit, ob und welche personenbezogenen Daten zu Ihrer Person bei uns gespeichert sind.


Verfahrensverzeichnis gemäß § 4e Bundesdatenschutzgesetz
Gemäß § 4g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind durch den Beauftragten für den Datenschutz gegenüber jedermann die folgenden Angaben entsprechend § 4e BDSG in geeigneter Weise verfügbar zu machen:

1. Name der verantwortlichen Stelle: DZ BANK AG
Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank

2. Vorstand: siehe Impressum
Leiter der Datenverarbeitung: Alfred Leicht

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle:
Platz der Republik,
60325 Frankfurt am Main

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:
Gegenstand des Unternehmens sind Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen aller Art und der Vertrieb der dazugehörigen Produkte und Publikationen. Die Datenverarbeitung erfolgt zur Ausübung der vorgenannten Zwecke.
Nebenzwecke sind begleitende oder unterstützende Funktionen wie im Wesentlichen die Personal-, Lieferanten- und Dienstleisterverwaltung sowie Kamera- und Videoüberwachung von Geschäftsräumen und von Geldautomaten zur Beweissicherung in konkreten Fällen und Aufzeichnung von Händlergesprächen und Videokonferenzen zu Dokumentations- und Beweiszwecken.
Die Durchführung der Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt für eigene Zwecke sowie im Auftrag und Namen von Genossenschaftsbanken, Tochterunternehmen und Kooperationsbanken.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:
Es werden im Wesentlichen zu folgenden Gruppen, soweit es sich um natürliche Personen handelt, personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit diese zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke erforderlich sind.
• Kunden und potentielle Kunden (Adressdaten, Geburtsdaten, Bankverbindungen, Konten- und Kreditkontendaten, Daten zu den wirtschaftlichen Verhältnissen, Daten der Vertragsbeziehungen; Auskunftsdaten, Betreuungsinformationen)
• Mitarbeiter, Auszubildende, Trainees, Praktikanten, Bewerber, Ruheständler, frühere Mitarbeiter, Unterhaltsberechtigte (Bewerbungsdaten, Angaben zum beruflichen Werdegang, zur Ausbildung und Qualifikation, Vorstrafen, Adress- und Abrechnungsdaten, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungen, dem Mitarbeiter anvertraute Vermögensgegenstände, Kontaktinformationen, Beurteilungen, Arbeitszeiterfassungsdaten, Zugangskontrolldaten, Daten zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen sowie der technischen Systeme)
• Interessenten (Adressdaten, Angebotsdaten)
• Lieferanten, Dienstleister und Kommunikationspartner (Adressdaten, Bankverbindungen, Vertragsdaten, Terminverwaltungsdaten, Abrechnungs- und Leistungsdaten)
• Aktionäre, Aktionärsvertreter, Aufsichtsratsmitglieder, Beiratsmitglieder, Vertreter von Interessengruppen, Pressevertreter (Adress-/Kontaktdaten, Terminverwaltungsdaten, beteiligungs- bzw. aufgabenbezogene Informationen, ggf. Bankverbindungen, Abrechnungs- und Leistungsdaten)
• Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen
• Allgemein: Speicherung von Bild- und Videoaufnahmen zu Dokumentations- Beweissicherungszecken.

6. Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern:
Öffentliche Stellen aufgrund gesetzlicher Vorschriften (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Aufsichtsbehörden, Ermittlungsbehörden),
interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind,
externe Auftragnehmer entsprechend § 11 BDSG (Auftragsdatenverarbeitung),
Dritte im Kundenauftrag oder zur Abwicklung/Erfüllung der unter Ziff. 4 genannten Zwecke.

7. Regelfristen für die Löschung der Daten:
Die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -fristen werden eingehalten und nach Ablauf werden die Daten gelöscht wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. So werden die handelsrechtlichen oder finanzwirksamen Daten eines abgeschlossenen Geschäftsjahrs den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter Ziff. 4. genannten Zwecke wegfallen.

8. Datenübermittlung in Drittstaaten:

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderlicher Kommunikation sowie anderer im BDSG vorgesehener Ausnahmen sowie ggf. im Rahmen der Meldungen von Erträgnisanzeigen nach amerikanischem Recht. Bei grenzüberschreitenden Überweisungen und bei Eilüberweisungen im Inland können die Überweisungsdaten über das Nachrichtenübermittlungssystem Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) mit Sitz in Belgien an den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers weitergeleitet werden. Aus Gründen der Systemsicherheit speichert SWIFT die Überweisungsdaten vorübergehend in seinen Rechenzentren in der Europäischen Union, in der Schweiz und in den USA.


DZ BANK AG
Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank
Datenschutzbeauftragter

Stand: 03/2017